Döring-Photo Döring-Photo

Der nördliche Westerwald im Spiegel der Jahreszeiten. Im Bild der Steinerother Kopf bei Molzhain.

Mein aktueller Kalender "Der nördliche Westerwald 2016" kommt überwiegend mit Landschaftsaufnahmen daher. Während die letzte Ausgabe noch viele Städtchen und Dörfer im Kreis Altenkirchen präsentierte, habe ich nun Stimmungen und Landschaften zwischen Hamm/Sieg, Gebhardshain und Kirchen eingefangen. Geographisch ist es bei einigen Motiven nicht ganz der nördliche Westerwald, aber was soll`s. Der Steinerother Kopf zum Beispiel, ist ein toller Aussichtspunkt für Wanderer und Spaziergänger bei Molzhain. Den habe ich schon seit Jahren auf meiner Winter-Motivliste.

Auf die Kombination blauer Himmel, Schnee und Sonne musste ich allerdings länger warten.  An einem wunderschönen Wintertag Anfang 2015 hatte ich wirklich Glück und stapfte im Schnee eine halbe Stunde bis zum Gipfel. Es hat sich gelohnt, wie ich finde - das Bild habe ich dann gleich als Titelbild gewählt. Ein weiteres Liebliengsmotiv ist die historische Krippe auf dem Dezember-Blatt. Die Krippe stammt von 1893. Viele Figuren sind also mehr als 120 Jahren alt. Alle zwei Jahre wird die Krippe in der Gebhardshainer Kirche von den Heimatfreunden aufgebaut. Das dauert Tage. Doch ein Besuch lohnt sich.