Döring-Photo Döring-Photo

Mit meinem fünften Kalender entführe ich Sie in den schönen, nördlichen Westerwald.

Manchmal werde ich gefragt, ob es sich bei den Landschaftsaufnahmen um Fotomontagen handelt. Das ist nicht der Fall. Die Fotos sind alle so in der Natur entstanden. Ein Fotograf sollte Geduld mitbringen, warten, bis das Wetter passt und die Lichtverhältnisse stimmen und immer wieder hingehen: so wie bei der Aufnahme eines dramatischen Gewitterhimmels über dem Elkenrother Weiher. Ein verregneter Tag, trübes Licht - doch plötzlich lugte die Sonne munter zwischen den Wolken hervor (Blatt März). Wasser ist auch oft ein wiederkehrendes Element in vielen meiner Bilder: Der Elkenrother Weiher, ein Sommertag an der Dickendorfer Mühle oder Schloss Crottdorf, wie es sich im Wasser spiegelt.

"Natürlich zeichnet Döring auch wieder den Lauf der Jahreszeiten nach. Das Titelblatt zeigt Betzdorf in vorweihnachtlicher Atmosphäre, auch das Daadetal und Mudersbach sind im winterlichen Kleid zu sehen. Im Frühjahr blühen die Apfelbäume vor dem Kloster der Heiligen Familie in Betzdorf-Bruche, und im Sommer stehen die Rapsfelder zu Füßen der Freusburg in voller Blüte. Beim Blättern von Januar bis Dezember bekommt der Betrachter Lust auf lange Spaziergänge durch den wahrlich märchenhaft schönen Westerwald.“ --- (Bericht von Claudia Geimer, Rhein-Zeitung)